Neues Seminar mit Prof. Dr. Bernd Gerken

Natur und Mensch
ein Wochenende zur Stärkung der inneren Friedenskräfte
mit Prof. Dr. Bernd Gerken
im Adma-Kulturzentrum Schloss Rudolfshausen
vom 6. – 8. Juli 2012

Informationen als PDF

Haare wieder wachsen lassen

Mein heutiger Artikel geht um das liebe Haar… So manch einer quält sich sehr damit (oder mit seinem Nichtvorhandensein). Mein Haar ist seit Jahren eher schütter und wenig, auch die Rohkosternährung konnte meine Haare nicht wieder wachsen lassen – wie bei den meisten anderen Rohköstlern auch. Der Fairness halber muss ich sagen – meine Ernährung enthält nicht so viele Algen und Massen an Grün, die hätten meinen Haaren bestimmt auch gut getan. Jedenfalls ist nicht mehr viel mehr ausgefallen – aber ich will ja wieder mehr Haare sprießen lassen. Mein Haarausfall begann schon mit 14.
Diagnose: Androgene Alopezie. Ich wundere mich heute nicht mehr. Damals habe ich dann über den Zeitraum eines Jahres das Medikament Propecia genommen (Wirkstoff Finasterid), welcher die Haare durch Unterdrückung von DHT (Dihydrotestosteron) wieder wachsen lassen soll. Das war extrem teuer und hat bei mir nicht funktioniert. Und nun – knappe 15 Jahre später – ich habe mir extra für diesen Bericht eine Glatze rasiert – mein neues Projekt: Aufforstung. Nicht mit Bäumen auf der Wiese, sondern mit Haaren auf dem Kopf.

Und nun zeigt mein Aufforstprojekt erste Wirksamkeit. Feine neue Haare sprießen. Erstaunlich zeigt sich wieder eine Haaransatzlinie, wo vorher nichts mehr war. Sogar die Geheimratsecken sind wieder gefüllt. Ich will hier kurz berichten, wie ich das ganze mache – so kann es jeder für sich selbst ausprobieren.

Einmal nutze ich die Brennnessel, zur Durchblutung der Kopfhaut. Nichts lässt die Kopfhaut mehr durchbluten, das könnt Ihr mir glauben! Zusätzlich zum Faktor Durchblutung enthält die Brennessel viel Kieselsäure – was das Haarwachstum zusätzlich begünstigt. Mehr Kieselsäure enthält nur der Ackerschachtelhalm, den ich in meine Wildkräutersäfte regelmäßig integriere. Dazu gibt es demnächst mal ein eigenes Video.
Dann nutze ich den Baumpilz „Polyporus Umbellatus„, der Eichhase. In Pulverform kann er in Speisen und Getränke gemischt werden.
Ich trinke regelmäßig Wildkräutersäfte und reibe meine Kopfhaut mit dem Trester ein.
Auf dem Plan stehen folgende Substanzen, die potentiell den Haarwuchs fördern sollen:

  • Dong Quai (Phytoöstrogen)
  • Sägepalme (DHT Reduktion)
  • Pygeum Wurzel (DHT Reduktion)
  • Lakritz Wurzel (DHT Reduktion)
  • Emblica officinalis (Versorgung)
  • Bockshornklee (Durchblutung)
  • Perlhirse (Versorgung)

Hier ein kurzer Videobericht über das Einreiben der Kopfhaut mit Brennnessel:

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Viel Spaß beim Ausprobieren – und daran denken: „Tupfen, Rollen, Reiben!!!“ 🙂

Wenn Dir dieser Artikel weitergeholfen hat, unterstütze bitte meine Arbeit mit einer kleinen Spende!

An dieser Stelle möchte ich noch die Literatur von Markus Rothkranz empfehlen, der sich auf diesem Gebiet auch sehr gut auskennt. Sein Buch „Heal your Face“ ist im Buchhandel derzeit noch nicht vorhanden, kann aber online auf seiner Seite gekauft werden. Hier ein Direktlink zu seinem anderen, eher ganzheitlich orientieren Buch:

 

Krieg ist “out” – Frieden ist “in”!

Mit dem Non-Profit-Projekt will die Kultur- und Charity-Organisation AdmaCUM e.V. aufzeigen:

1. Kriege – ganz gleich ob Völkerkriege, Religionskriege, Scheidungskriege oder Nachbarschaftskrie-ge – sind Merkmale a) von Menschen, die nicht fähig sind, in Frieden zu leben oder Frieden wieder herzustellen, wenn Unfrieden aufkommt, b) von Menschen, die nicht fähig sind, ihren Egoismus und negativen Emotionen zu beherrschen.

2. Kriege sind fossile Relikte aus der Steinzeit. Menschen, die „pro Krieg“ eingestellt sind und Kriege führen, sind nicht kultivierte Menschen der heutigen Zeit, sondern unkultivierte Barbaren aus der Steinzeit, die mit Keulen aufeinander einschlagen, anstatt ihren mind und ihr Herz einzusetzen, um ihren Unfrieden zu lösen.

3. Kriege sind dumm. Frieden ist weise. Kriege werfen Menschen und Länder um hunderte von Jahren zurück in ihrer Entwicklung. Sie zerstören das gesamte persönliche, kulturelle, wirtschaftliche und existenzielle Fundament, das sich Menschen, Firmen, Kulturen und Länder in hunderten von Jahren aufgebaut haben. Kriege machen alles zunichte.

Hier kann man dem Zustimmen und seinen Namen auf eine Banderole für den Frieden setzen!

http://www.wir-lieben-frieden.de

Das begeisternde Lebensfreude-Seminar mit Prof. Dr. Bernd Gerken

Vom 19. bis 26. Juni 2010 findet im Haus Sanitas in Österreich / Mühlviertel ein Seminar mit Bernd Gerken statt.

Ziele und Inhalte dieses Seminars:
Bei diesem Seminar erschließen wir uns Lebensfreude für den ganzen Tag. Wie spielerisch und leicht
erfahren wir eine Fülle von Themen rund um das Rahmenthema – gerne folgt Bernd Gerken dem
Interesse der Teilnehmenden – ohne Abweichung von der Seminaridee.

Die Bausteine der Seminaridee
– Training unseres Bewusstseins hin zu guten Gedanken für den ganzen Tag. Dazu gehört es
„in sich“ zu gehen – Formen der Meditation zu erfahren und zu üben, für ein durchaus
alltägliches und immer wirkungsvolleres Leben.
– Kultivierung gesunden Essens mit lebenden Gemüsen, Früchten und Nüssen. Dazu gehört
es, manches genauer oder überhaupt erst kennen zu lernen, das zu unserem Essen gehören
kann oder sollte. Was ist gesund, schmackhaft, und was ist hingegen nicht gut, gar „giftig“ für
uns?
– Training unseres Körpers zu gesunderhaltenden Bewegungen, ganz natürliche Wieder-
Gesundung inbegriffen … . Dazu lernen und vertiefen wir Qi Gong- und Tai Chi –
Bewegungen, die wir – wo immer möglich – aus dem Saal mit hinaus in die freie Natur
nehmen. Diese Bewegungen dienen der Entfaltung unserer inneren Landschaft und sie
dienen aller Landschaft, in der wir stehen und gehen … .
– Entfaltung unseres Bewußtseins durch hin-hören- und hin-schauen-lernen. Dazu soll es
gehören, dies in persönliche Zeichnungen und Malerei umzusetzen (ganz ungeachtet, ob wir
es „können“ oder (angeblich!) „nicht können“) – jenseits jeder Selbst- oder Fremdbewertung!
– Erfahrung von Landschaft im Außen mit Wiesen, Wegen, Wäldern, Gewässern und einem
täglich neuen Himmel drüber … . Dazu gehört es Boden und Steine aufzunehmen und ihre
ebenso bewusste Betrachtung zu üben, wie das Miteinander der Kräuter, Sträucher, Bäume,
Libellen, Vögel und aller weiteren Tiere, die unser Blicke und Wege kreuzen … . Über die
Landschaft im Außen die Landschaft im Innern verstehen lernen.

Alle Informationen, die Sie benötigen, finden sie infolgender PDF Datei:

Seminar im Haus Sanitas.

Wir wünschen viel Spaß und hoffen auf zahlreiches erscheinen!

Quellen für frisches Quellwasser

Frisches Quellwasser ist doch immernoch am besten. Es hydriert den Körper besser als Leitungs- oder Osmosewasser, es ist levitiert (kommt von alleine zum Vorschein, fließt sozusagen aus der Erde raus) und hat die optimale Zusammensetzung. Nur woher ? Dem will ich hier Abhilfe schaffen 🙂

Hier soll eine Karte entstehen, auf der Quellen verzeichet sind, bei denen man sich frisches Wasser holen kann. Wenn jemand eine Quelle kennt, bitte gerne den Standort (am besten GPS-Koordinaten), evtl. Analysedaten und den Namen übermitteln, dann stell ich sie in das Verzeichnis und die Karte. Die Karte ist schon online, das Verzeichnis folgt, muss noch schaun, wie es technisch am besten zu lösen ist.

Lindenbrünnle bei Schweinfurt

Lindenbrünnle bei Schweinfurt

Hier geht’s zur Karte:
Quellen für frisches Wasser auf einer größeren Karte anzeigen