Neues Rohkost-Rezeptbuch: Himmlische Vital-Rezepte für Gourmets

Neu erschienen beim KOHA-Verlag ist dieses wunderschöne Rohkost-Rezeptbuch. ROHKOST – Himmlische Vital-Rezepte für Gourmets von Doreen Virtue & Jenny Ross. Endlich mal ein Buch in klasse Qualität, mit tollen Rezepten und vielen hochqualitativen Bildern! Dieses Buch hat definitiv das Potential für ein Standardwerk in deutscher Sprache!

Hier der Klappentext und ein paar Infos;

Bestellen Sie hier Ihr Exemplar!
€ 16,95 + 2€ Versandkosten, oder bestellen Sie es gleich mit bei einem Einkauf bei Geist-und-Körper !
Paperback, 200 Seiten,

Genieflen Sie alle gesundheitlichen Vorzüge einer an Frischkost reichen Ernährung! Erfreuen Sie sich an der Geschmacksvielfalt einer hochrangigen Küche! Mit einer Fülle von Rezepten zeigen Ihnen Doreen Virtue und Jenny Ross, wie Sie köstliche Gourmetgerichte vollständig aus rohem Obst und Gemüse, aus Keimen, Kräutern, Nüssen und vitalisierenden Superfoods zubereiten können.
Mexikanische, italienische, asiatische und amerikanische Geschmacksnuancen machen stets aufs Neue Appetit darauf, vom körperlichen, spirituellen und emotionalen Gewinn einer der besten Ernährungsrichtungen zu profitieren. Sobald Sie begonnen haben, die leicht nachzuvollziehenden Rezepte umzusetzen, erkennen Sie: Es ist eine Lust, lebendige Nahrungsmittel ganz einfach in den Alltag zu integrieren!

Das begeisternde Lebensfreude-Seminar mit Prof. Dr. Bernd Gerken

Vom 19. bis 26. Juni 2010 findet im Haus Sanitas in Österreich / Mühlviertel ein Seminar mit Bernd Gerken statt.

Ziele und Inhalte dieses Seminars:
Bei diesem Seminar erschließen wir uns Lebensfreude für den ganzen Tag. Wie spielerisch und leicht
erfahren wir eine Fülle von Themen rund um das Rahmenthema – gerne folgt Bernd Gerken dem
Interesse der Teilnehmenden – ohne Abweichung von der Seminaridee.

Die Bausteine der Seminaridee
– Training unseres Bewusstseins hin zu guten Gedanken für den ganzen Tag. Dazu gehört es
„in sich“ zu gehen – Formen der Meditation zu erfahren und zu üben, für ein durchaus
alltägliches und immer wirkungsvolleres Leben.
– Kultivierung gesunden Essens mit lebenden Gemüsen, Früchten und Nüssen. Dazu gehört
es, manches genauer oder überhaupt erst kennen zu lernen, das zu unserem Essen gehören
kann oder sollte. Was ist gesund, schmackhaft, und was ist hingegen nicht gut, gar „giftig“ für
uns?
– Training unseres Körpers zu gesunderhaltenden Bewegungen, ganz natürliche Wieder-
Gesundung inbegriffen … . Dazu lernen und vertiefen wir Qi Gong- und Tai Chi –
Bewegungen, die wir – wo immer möglich – aus dem Saal mit hinaus in die freie Natur
nehmen. Diese Bewegungen dienen der Entfaltung unserer inneren Landschaft und sie
dienen aller Landschaft, in der wir stehen und gehen … .
– Entfaltung unseres Bewußtseins durch hin-hören- und hin-schauen-lernen. Dazu soll es
gehören, dies in persönliche Zeichnungen und Malerei umzusetzen (ganz ungeachtet, ob wir
es „können“ oder (angeblich!) „nicht können“) – jenseits jeder Selbst- oder Fremdbewertung!
– Erfahrung von Landschaft im Außen mit Wiesen, Wegen, Wäldern, Gewässern und einem
täglich neuen Himmel drüber … . Dazu gehört es Boden und Steine aufzunehmen und ihre
ebenso bewusste Betrachtung zu üben, wie das Miteinander der Kräuter, Sträucher, Bäume,
Libellen, Vögel und aller weiteren Tiere, die unser Blicke und Wege kreuzen … . Über die
Landschaft im Außen die Landschaft im Innern verstehen lernen.

Alle Informationen, die Sie benötigen, finden sie infolgender PDF Datei:

Seminar im Haus Sanitas.

Wir wünschen viel Spaß und hoffen auf zahlreiches erscheinen!

Wintergemüse mit Inhalt – Grünkohl und Topinambur

In diesem kleinen Clip präsentiere ich zwei echte Kraftpakete; einmal den Omega 3 reichen Grünkohl, der aus einer ca. 15 cm dicken Schneeschicht herausragt und die Topinamburknollen, die ich aus der gelockerten Erde ausgraben konnte.

Die langkettigen Omega 3 Fettsäuren sind in der allgemeinen Ernährung wesentlich geringer vertreten als die Omega 6 Fettsäuren. Omega 3 Fettsäuren hemmen Entzündungsprozesse, und schützen vor Darm-, Brust-, Bauchspeicheldrüsen-, und Prostata Krebs. Omega 3 ist essentiell und kann vom Körper nicht selbst hergestellt werden (aktueller Wissensstand).

Topinambur ist ein heraussragendes Wintergemüse (ein Wurzelgemüse, welches im Winter zu ernten ist). Hier wie im Video versprochen eine Liste der Inhaltsstoffe, Quelle: Wikipedia.

100 g Topinambur enthalten allgemein:
kcal kJoule Wasser Eiweiß Fett Kohlenhydrate Ballaststoffe
31 130 78,465 g 2,44 g 0,41 g 4 g 12,5 g
100 g Topinambur enthalten allgemein:
Broteinheiten Linolensäure Linolsäure Mineralstoffe Natrium Kalium Calcium Magnesium Phosphor Eisen Zink Kupfer
0,33 BE 44 mg 0,165 g 1,74 g 3 mg 478 mg 10 mg 20 mg 78 mg 3,7 mg 60 µg 0,150 mg
100 g Topinambur enthalten die Vitamine:
A B1 B2 B3 B5 B6 B7 B9 B12 C D E K
2 µg 200 µg 60 µg 1,3 mg 60 µg 90 µg 1,7 µg 31 µg 0 mg 4 mg 0 mg 1,3-2 mg 0,023 mg

Sport und Vitamin D im Winter, Motivation und Aufnahme.

Der Winter ist voll da und verführt uns stetig dazu, träge und wohlig auf unserer Couch zu liegen, im heimlichen Sessel zu sitzen, vielleicht neben dem Öfchen bei einem Tässchen Tee daheim den Winter zu überdauern. Wie die Bären. Selbst viele derjenigen, die im Sommer und den warmen Monaten im Jahr doch oft viel Sport an der frischen Luft betreiben, lassen sich dann in der kalten Jahreszeit eher hängen. Davon kann ich ein Lied singen. So kommt man in eine „downward spiral“, in einen Teufelskreis, der einem stetig schlechter fühlen lässt – weniger Energie, weniger Motivation, usw. Ziel sollte es sein, diese Spirale umzudrehen, in eine „upward spiral“, >>höher, weiter, besser, dynamischer, stärker, motivierter<< ! Durch das viele „Abgammeln“ kommen wir nicht nur in einen Bewegungsmangel sondern auch in einen Vitamin – D Mangelzustand. Vitamin D ist immernoch ein unterschätzter Stoff. Er ist dominant an der Regelung vieler Körperfunktionen beteiligt.

Deshalb rufe ich euch hier offiziell alle dazu auf: Setzt euren Arsch in Bewegung und geht raus an die frische Luft! Laufen, Atmen, Laufen, Atmen – Rennen, Springen und das ganze!!!

Wir Rohköstler werden im Winter ja auch nicht krank, also warum nicht mal im T-Shirt raus, oder wenn die Sonne mal richtig scheint, nackt im Schnee wälzen (was ich übrigens letztens nach einem Sauna Gang getan habe – mit fantastischen Auswirkungen)

Seit dem ich meine eigene Trägheit überwunden habe, auch bei solcher Witterung nach draussen zu gehen, steigt mein Wohlbefinden stetig an. Das hat natürlich mehrere Ursachen, die man jetzt alle einzeln durchanalysieren könnte, ich werde aber nur ein paar aufzählen.

  • höhere Sauerstoffkonzentration im Körper -> Wohlbefinden +++
  • Körpertemperatur steigt -> Stoffwechselvorgänge steigern sich pro 1°C Körpertemperatur um ca 10% -> effektivere Entgiftung und Reinigung
  • Muskulatur wird trainiert -> höhere Endorphinausschüttung -> mehr Glücksempfinden
  • Vitamin D aufnahme -> Winterdepression vermeiden
  • Durch die Bewegung werden die Extremitäten, die Muskeln und die Haut besser durchblutet und so effektiver mit Nährstoffen versorgt und Stoffwechselendprodukte (Schlacken) werden effektiver abtransportiert.

Weitere Quellen für Vitamin D:

  • Brennnesseln (sind teilweise im Winter zu finden)
  • Wildpflanzen (auch teilweise enthalten, am besten als Saft, um größere Mengen aufzunehmen)
  • Sprossen (Alfalfa, Bockshornklee, Kichererbsen und Kressesprossen
  • Solarium (mit Vorsicht zu genießen, wirkt aber!)

Also Los jetzt!

Ein frohes und gesegnetes neues Jahr 2010

Ich wünsche allen meinen Lesern ein frohes, erfolgreiches, gesundes, glückliches neues Jahr! Möge es das beste überhaupt werden! Auf dass alle guten Vorsätze effektiv in die Tat umgesetzt werden. Auch wenn ich von guten Vorsätzen für’s neue Jahr nicht so viel halte, denn meist sind sie doch Alibi-Vorsätze. Wenn man etwas zur Jahreswende besser machen will, z.B. eine altes Laster aufgeben will, so heisst das, man will noch eine gewisse Zeit daran festhalten, sonst könnte man es doch gleich aufgeben. Dann kommt der Jahreswechsel und man nimmt sich somit einen Teil seiner selbst. Mann weis zwar dass es besser ist, aber auf unbwusster Ebene läuft dann eben doch etwas anderes ab. Daher sage ich, wenn etwas nicht gut für Dich ist – lass es sein, und zwar sofort. Dann ist es das nicht wert, noch die Tage oder Wochen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt weitergelebt zu werden. Wenn etwas gut für dich ist, dich stärkt, dann tue es – jetzt, warum noch länger warten ?

Ich wünsche euch allen die Stärke und die Kraft, um jetzt euer Leben in die von euch gewünschte Richtung lenken zu können!

Sebastian

P.S. Geh mal wieder raus an die frische Luft!