über mich

mit was beschäftige ich mich:

neues bewusst-sein, rohkost, physiotherapie, alternative medizin, chinesische medizin, biogartenbau, technik, ganzheitliches gesundwerden, sport

zu meiner person:

rohköstler, freidenker, manchmal einzelgänger, waldmensch, technikfreak, früchteesser, gedankenspinner, wortverfolger, manchmal besserwisser, durianliebhaber, …

Seit 2001 Rohköstler – 2 Jahre 100% dann weiter mit etlichen Rückfällen in die Suchtkost, nun aber wieder glücklick roh. Lange Jahre auf dem Pfad, der Natur näher zu kommen, nach Ihren Gesetzen zu leben – Einklang und Harmonie in mein Leben zu bringen, was mir nicht immer gelang – nicht immer gelingt – jedoch immer mehr seinen festen Platz in meinem Leben einnimmt. Je näher ich der Natur komme, desto mehr Glück erfahre ich und desto größer werden die Einsichten in das Wesen des Ganzen.

Ich sehe es als meine Aufgabe, interessierten auf ihrem Weg zu helfen und die Idee bzw. den Gedanken dieser Lebensart zu verbreiten.

Gesundheit, Freude und gelebte Liebe sind die innersten Wünsche und das innerste Wesen von uns allen und es hätte eine große transformatorische Wirkung auf unsere Gesellschaft und unseren Planeten, wenn genau diese Eigenschaften, die uns doch alle an unserer Basis innewohnen, gelebt und vertieft werden würden.

In den ersten Monaten meiner Ernährungsumstellung auf 100% Rohkost 2001 (aber noch Milchprodukte integriert) habe ich innerhalb von etwas über einem Monat 16 Kilo abgenommen. Meine Freunde und Familie haben sich große Sorgen gemacht, ich habe mich jedoch so gut wie noch nie gefühlt. Die Monate hindurch ständige Glücksschübe durch meinen Solarplexusbereich, wirklich umwerfende Gefühle standen an der Tagesordnung – und stehen es nun wieder.

Fitness und Kondition waren auf einmal da – war sonst nie sehr sportlich gewesen. Plötzlich konnte ich joggen ohne Ende 🙂

Anfangs auch heftige Entgiftungserscheinungen, beschleunigt teils durch kürzere und längere Fastenperioden, doch immer gefolgt von einem größeren Glück.

Dann Rückfälle  – das Brot – die Sucht – und vieles anderes kommt wieder zurück. Wie bei einem trockenen Alkoholiker war’s. Aber glücklicherweise bin ich nie von diesem Weg abgekommen und bin letztendlich wieder voll dabei.

Viele werden vielleicht sagen, dass es nicht notwendig ist, 100% roh zu leben – jaundnein. Nein, wenn man es nicht besser weis. Ja  – weil: 50% Rohkostanteil ist gut, 60% ist besser, 70-90% und man entgiftet ständig, Wohlsein und Unwohlsein wechselt sich ab – 100% – und die Magie beginnt!!

So, nun genug von Prozenten gesprochen. Wichtig ist die Basis, dass wir eine solide Basis von naturbelassenen Speisen zu uns nehmen. Je mehr, desto besser. Dann haut uns auch mal eine Außnahme nicht um – viel Gefährlicher wäre ein Dogma zwanghaft zu verfolgen.

„Wasser kocht erst bei 100° C“ – Osho

Was hat man nun von einer naturbelassenen Ernährung?

  • bestes Wohlbefinden überhaupt
  • ultimative Gesundheit
  • Freiheit von den Zivilisationskrankheiten
  • klarer Geist
  • besseres Gedächtnis
  • langsamere Alterung – längeres Jungbleiben
  • Super – Glatte Haut, reines Hautbild
  • überschwappende Freude
  • mehr Energie
  • deutlich mehr Energie
  • spirituelle Einsichten
  • wunderbare Erfahrung
  • okologische Lebensweise, nachhaltig für Mensch, Tier und Planet Erde

Wir sind in einem Zeitalter angelangt, in der wir die Möglichkeit haben, das Allerbeste überhaupt aus uns zu machen. Werfen wir alles Zurückhaltende doch einfach über Bord!

Um loszufliegen, muss der Vogel den Ast erst loslassen!

Meine Qualifikationen im Gesundheitssektor:

  • Staatlich anerkannter Physiotherapeut
  • Dorntherapie Basis & Fortgeschritten nach Gamal Raslan
  • Schröpftherapie und Gua Sha Fa nach Gamal Raslan
  • Akupunktur und Moxibustion nach Franz Thews
  • Ohrakupunktur nach Franz Thews
  • Selbststudium der natürlichen Gesundheitslehre (natural hygiene)
  • Basis Level in „human and universal energy“ (HUESA, Level 1-5)
  • Spirituelles Yoga nach Olaf Paproth 1 und 2
Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks