Jan 072014
 

Wie lange nutzt Ihr die Scheibenwischer Eueres Autos? Ich habe es nun schon ein paar Jahre hinausgeschoben, mir neue Scheibenwischer zu kaufen, eigentlich waren meine alten schon vorletzten Winter hinüber. Hässliche Schlieren über der Scheibe verschlechtern die Sicht drastisch.

Diesen Winter habe ich mir fest vorgenommen, meinem Auto neue Scheibenwischerblätter zu spendieren. Mich hatte die ganze Zeit gestört, dass diese Gummilippen so teuer sind. Jetzt habe ich die Lösung gefunden!

Es gibt einen kleinen Apparat, mit dem man die Gummilippe des Scheibenwischers erneuern kann. Damit wird der Länge nach etwa 1-2 mm abgetragen. Ich war erst skeptisch ob das richtig funktionieren würde, aber habe mich schließlich dennoch dafür entschieden. Wenn ich jeden Scheibenwischer 3x so lange nutzen kann, spare ich damit auf Dauer bares Geld und schont die Umwelt.

Also habe ich das Teil bestellt, kurz darauf war es da und ich habe es gleich ausprobiert.

Ich muss sagen – es funktioniert einwandfrei. Die Scheiben werden perfekt gewischt. Keine Schlieren, keine Streifen und die Sicht ist Spitze!

Ich kann es jedem nur empfehlen, bevor er sich neue Wischerblätter kauft!

Der Link dazu ist leider kaputt – müsst ihr nun selbst suchen :)

 

Jan 022014
 

Viele meiner Leser wissen bereits, dass ich einen Teil meines Einkommens aus dem Internet beziehe, und einen anderen Teil meiner Tätigkeit als Physiotherapeut und wieder einen anderen Teil als Berater der Firma Platinum. Nun möchte ich mit Dir, lieber Leser, eine Möglichkeit teilen, wie man im Internet ein passives Einkommen aufbauen kann. Ein passives Einkommen ist ein Einkommen, für das man nicht ständig arbeiten muss. Für mich besonders wichtig ist die Möglichkeit ein Einkommen unabhängig von Zeit, Ort und Chef zu haben.

Wir alle brauchen Geld, um unsere Rechnungen zu bezahlen. Die einzige mir bekannte Alternative ist das Aussteigen. Ich kenne etliche Aussteiger, und auch die brauchen ein gewisses Maß an Geld. Ich möchte das nur kurz ansprechen, da es in der Szene, in der ich mich bewege, viele Leute gibt, die Geld verteufeln bzw. es als die Wurzel allen Übels ansehen. Aber wir kommen momentan nicht drum herum, darum müssen wir Möglichkeiten finden, Geld zu verdienen und dabei trotzdem die Freiheit zu haben, die wir uns so sehnlich wünschen.

Sinnvoll ist es, sein Einkommen aus mehreren Einkommensströmen zu erhalten. Bricht einer weg, sind noch andere Ströme da und wir sind nicht völlig blank.

Das Geld, dass wir mit unserer regelmäßigen Arbeit (wenn wir für jemand anderen arbeiten) verdienen, sollte nicht restlos zum leben verwendet werden. Denn dadurch begeben wir uns in eine Abhängigkeit und sind Sklaven des Systems. Wir sollten einen Teil dieses Geldes so einsetzen, dass wir es vermehren können und auch dadurch ein passives Einkommen erzeugen können.

Ich empfehle daher jedem, auf keinen Fall bis zur Rente zu warten! Jetzt ein passives Einkommen aufbauen und dauerhaft davon profitieren.

Vielleicht fragst Du dich jetzt wie das funktionieren soll. Ich suche dauerhaft neue Geschäftspartner im Bereich Gesundheit und Marketing. Bitte kontaktiere mich einfach und wir sprechen persönlich darüber!

 

Euer
Sebastian

 

Sep 272013
 

Im August war ich mit Laura Schneider bei einer Wildpflanzen Wanderung mit anschließender Zubereitung von Dr. med. John Switzer in Feldafing am Starnberger See. Es war wirklich sehr interessant und die Gäste durften neben den reichlichen Informationen auch sehr leckere Wildkostzubereitungen genießen. Dr. Switzer ist Experte auf dem Gebiet der Wildpflanzen und des Ayurveda sowie alternativer Krebstherapie. Doch seht selbst, hier ist die Essenz, die ich aus den Aufnahmen zusammengeschnitten habe:

Sep 272013
 

Heute ist wieder einmal so ein richtig trauriges Wetter, trüb, regnerisch aber nicht kalt. Ich hatte heute morgen die Wahl, mich mit dem Computer hinzusetzen und meiner Arbeit nachzugehen oder hinaus zu gehen, in den Nieselregen. Nachdem ich meinen Schweinehund überwunden hatte und meinen Jogging Dress angelegt hatte, joggte ich in Richtung Isar. Und es ist eigentlich immer wieder das gleiche – nach ein paar hundert Meter fühlt man, wie der Geist klarer wird, auch wenn zunächst vielleicht das Atmen schwerer fällt.
Ich habe heute nicht meinen sportlichsten Tag und hatte auch gar nicht unbedingt vor, irgend einen Rekord zu brechen. Einfach etwas Bewegung an der frischen Luft. Nach nicht einmal 10 Minuten kam ich an der Isar an, massen an Wasser flossen mir hier unter dem Nebel entgegen, der selbstsicher die dahinter liegenden Berge versteckt. Manchmal kann man hier die Spitzen der Berge des Voralpenlandes erkennen. Heute nur dicke Nebelsuppe und keine Menschenseele unterwegs. Doch. Ein etwas in die Jahre gekommener Mann läuft gekrümmt mit seinem Schäferhund durch die Aue.
Ich gehe nun auch vom Joggen ins Gehen über und stelle mich an diesen wunderbaren Fluß, der schon wieder ganz anders aussieht als noch ein paar Wochen zuvor, als wir uns hier abgekühlt und gespielt hatten. An dieser Stelle nun schaue ich auf das vorbeifließende Wasser, höre seinem Rauschen und Gurgeln zu, sehe neue Strudel und Strömungen. Hier wird gerade aktiv die Landschaft geformt. Aber trotzdem Leise, ganz ohne Gewalt werden Steinmassen und Sand verschoben, an andere, neue Plätze verrückt. Ich denke an verschiedene Meditationstechniken, Energietechniken, wie Kunlun, oder einfach der Baumhaltung die ich jetzt machen könnte, oder vielleicht sogar sollte, da ich ja nun gerade schon mal da bin… viel sinnvoller kam es mir jedoch vor, einfach innerlich ruhig und still zu werden. Dem Wasser zuzuhören. Tiefe Gedanken kommen hoch, mein Geist ist deutlich klarer als noch vor 10 Minuten. Leichter Schweiß auf der Stirn, und mir ist warm.
Dann gehe ich am Ufer entlang, schaue mir die Steine an, hebe so manchen Stein hoch und denke daran, wo dieser Stein wohl schon alles war, wie er hier her gekommen ist, und wohin er noch gehen wird. Werde ich diesen Stein wohl jemals wieder sehen? Wird sich jemand anderes wohl um genau diesen einen Stein mal Gedanken machen? Ein granitartiger Sedimentstein, der wunderbar rund ist und direkt in meine Hand passt, fällt mir besonders auf. Ich denke an meine Oma, die gerne mit Steinen von der Isar ihre Wohnzimmer dekoriert. Gerade kann ich keine mitnehmen. Doch – der eine Stein, der muss mit. Ich fühle die geschliffene, aber dennoch raue Oberfläche des Steines.

Isar Stein

Ein sehr harter und fester Stein, den ich an der Isar gefunden habe

Dann versuche ich über die größten Steine über die Kiesbank zu balancieren. Und genau in jeder Schrittweite ist wie für ich dort hingelegt, ein etwas größerer, ein prominenter Stein, der nur auf meinen Fuß zu warten scheint. Wohin führen mich diese Steine? Ich balanciere Quer über das Ufer, etwas Flussaufwärts und komme in Richtung Bäume und Pflanzen.
Zartgrün streckt mir eine Fichte ihre Finger entgegen – das müssen junge Zweige sein. Aber im Herbst? Ich fühle die Zweige, vorsichtig taste ich daran entlang um keine Nadel abzubrechen. Fühlt mich der Baum? Ich gehe in die Hocke und schaue mir genau den Boden an, Wildpflanzen, Löwenzahn und ein paar Pilze stehen in Mitten von mir unbekannten Pflanzen und anderem Gestrüpp. Vor mir erstrecken sich kleine, schmale Pfade, wir nennen sie Zwergenwege, andere Nudistenpfade, man muss sich ducken und über Wurzeln hüpfen.
Ich beginne wieder mein Tempo zu erhöhen, springe über so manchen umgefallenen Baum und so manche Pfütze, ducke mich oder weiche zur Seite aus. Nur noch ein Kilometer bis zur Wohnung, bald schon bin ich wieder auf der Teerstraße und atme Abgase ein, sehe einen Busfahrer, der mit einer stinkenden Zigarre an sein Fahrzeug gelehnt sich unterhält. Meine Wahrnehmung wird wieder enger. Der Regen beginnt stärker zu werden und ich werde langsamer. Will nicht mehr joggen. Ich möchte mal den Regen auf meinem Kopf fühlen. Es kann durchaus angenehm sein, mal nass zu werden.

 

Mrz 302013
 

Momentan beschäftige ich mich viel mit Zappern von Don Croft und Hulda Clark. Auch der mit dem Selbstbau solcher Geräte. Ich habe dafür eine Unterseite angelegt.
Wer sich für die Themen Zapper, Orgonit, Skalarwellen, Bioresonanz, Parasiten etc. interessiert, schaut bitte auf folgenden Link:

http://elektronik-experimente.sebastian-hehn.de/

Dort sind nun zwei Artikel über den Bau von Zappern veröffentlicht.
Zapper

 

Mrz 222013
 

… das Fragen mich immer wieder viele Leute, wenn es um das Thema Rohkost geht. Hier noch mal eine kurze Beschreibung des „Problems mit der Kochkost“.
Hitze verändert die Struktur des Nahrungsmittels. Nahrungsmittel, die erhitzt wurden, büsen Ihre komplette Lebensenergie ein (Versuche mal eine gekochte Kartoffel zu pflanzen). Sämtliche nützliche Enzyme werden zerstört. Enzyme sind die essentiell wichtig für unseren Organismus. Unser Verdauungstrakt muss länger und schwerer arbeiten, um die Nährstoffe aus gekochtem essen zu extrahieren. (Auch das hängt mit den Enzymen zusammen!). Gekochtes Essen verliert bis zu 85% seines Nährstoffgehaltes! Man spricht in Rohköstlerkreisen daher auch von „totem Essen“. Es gilt hier die Regel „Du bist, was du isst“ – so sollte man sich überlegen, ob mann eher die Eigenschaften von einem laschen Weißbrot oder einer knackigen Selleriestange haben möchte! Jeder, der mal über einen längeren Zeitraum von Rohkost gelebt hat, weiss von was ich hier Spreche. Oft sind es die ersten paar Monate, welche die größten Probleme darstellen – hat man diese erfolgreich überwunden, geht es i.d.R. wie von selbst. Anfanngen kann man mit grünen Smoothies aber auch damit, Sprossen vermehrt in seinen Alltag zu integrieren. Sprossen sind reich an Enzymen und daher die ideale Ergänzung für den Salat, die Brotzeit, etc. Der Prozess des Keimens aktivert die lebensfördernden Enzyme in den Samen, welche dann zu kräftigen Jungpflanzen heranwachsen. Sie sind voll von Vitaminen, Mineralien, Chlorophyll und Eiweiß!
Du bist, was Du isst!

Mrz 142013
 

Tust Du Dir schwer, ausreichend Gemüse & Obst zu essen und Dich gesund zu ernähren?

Dann mach doch mit bei der Grünen Smoothies Challenge!

Grüne Smoothies sind leckere Mixgetränke aus grünem

Blattgemüse, Obst und Wasser die sich ganz einfach zu Hause herstellen lassen.
Diese sind nicht nur gesund, sondern schmecken unglaublich lecker und die Zubereitung dauert nur 5 Minuten.

Grüne Smoothies sind das Fast Food für alle die sich gesund ernähren möchten,

wenig Zeit haben, aber dennoch alle Vorteile einer gesunden Ernährung erfahren möchten.

Grüne Genießer berichten vor allem, dass sie sich besser fühlen,
über mehr Energie verfügen, schönere Haut & Haare haben,
Gewicht verlieren und einfach viel besser gelaunt sind.

Falls Du ein Problem hast mit Spinat & Co, dann ist das für Dich die Gelegenheit, das ganz einfach zu ändern.

Nach der Challenge wirst Du Spinat lieben und einen neuen Freund dazu
gewinnen! Wer das ist erfährst Du in der Grünen Smoothie Challenge „GO Green Baby“

Willst Du dabei sein und deine guten Vorsätze ganz einfach mal für 30 Tage
in die Tat umsetzen, dann klicke einfach hier

https://www.facebook.com/groups/gruenesmoothieschallenge/

30 Tage lang erfährst Du alles über Grüne Smoothies und wie Du sie
nutzen kannst, um deine Ziele zu erreichen.

Los geht’s am 17.03.2013, also überleg nicht solange, du kannst nur gewinnen! :)

Wir sehen uns bei der Challenge!

Go Green Baby!

Andreas Hofmann & Sebastian Hehn

Logo Smoothie Challenge

Okt 052012
 

Wenn man bei einer Frühlingszwiebel den unteren Teil mit der Wurzel abschneidet, kann man diesen in einen Topf mit Erde stecken und die Zwiebel wächst aufs neue. So muss man die Endstücke nicht wegwerfen, sondern kann sie wieder verwenden. Braucht so gut wie keine Pflege und funktioniert eigentlich immer. So entsteht die Recycling-Zwiebel.
Auf dem Bild hier steckt die Zwiebel ca. 1 Woche in der Erde. Man kann deutlich einen neuen Trieb sehen und die Erhöhung der zwei Schnittstellen.

20121005-135453.jpg

Hier nur eine Woche später:

Zwiebel nach einer Woche Beschnitt

Sep 192012
 

In diesem Video zeige ich, wie man selbst einfach die leckersten Salatdressings herstellt. DIe Grundzutaten sind dabei immer gleich:

Fette, Kohlehydrate zum Süßen, Säuerungsmittel, Salz, Gewürze.

Das alles kann in Rohkostqualität einfachst zubereitet werden!

Es folgen ein paar Beispiele für geeignete Zutaten für’s Salatdressing:

Beispiele für Fette:

  • Olivenöl, Sonnenblumenöl, Leinöl, Hanföl, usw.
  • Kokosfett / Kokosöl / Kokosnuss
  • Hanfsamen, Leinsamen, Sesamsamen, usw.
  • Avocado, Oliven
  • Mandeln, Mandelpüree

Beispiele für Zucker:

  • Trockenfrüchte (Maulbeeren, Datteln, Feigen, Mango, Äpfel, usw.)
  • Honig
  • Agavendicksaft
  • Xylit
  • Stevia

Beispiele für Salze:

  • Himalayasalz
  • Meersalz

Beispiele für Säurungsmittel:

  • Zitrone
  • Orange
  • Limette
  • Baobab
  • roher Apfelessig

Beispiele für Würzmittel:

  • Knoblauch/Schnittlauch/Lauch/
  • Zwiebel
  • Pfeffer
  • Chili
  • Curry

Beispiele für Kräuter:

  • Petersilie
  • Oregano
  • Basilikum
  • Thymian

Es sollte von jeder Gruppe etwas im Dressing sein – das muss natürlich abgeschmeckt werden.

Viel Spaß beim Video: